Hochschulberatung

Seit 2007 führe ich mit großer Freude Workshops für Hochschuleinrichtungen durch, berate Führungs­kräfte und Teams, moderiere Veranstaltungen und begleite Prozesse und (Forschungs-)Projekte.
Falls Sie sich fragen, warum die Frau mit PD keine Professur anstrebt – weil ich es genieße, mit allen Fächern und Status­gruppen arbeiten zu können und ich mich durch den fachlichen Fokus eingeengt fühlte. Und weil es mir aus meiner Erfahrung als Wissenschafts­managerin und Wissen­schaftlerin ein Anliegen ist, Hoch­schul­angehörige darin zu unterstützen, gut zu arbeiten, angemessene Wege zu finden, auch außerhalb der Wissenschaft, und Wandel und Veränderungen im Wissen­schafts­system zu bewirken, damit die Arbeit an faszinierenden Gegenständen in einem wertschätzenden Rahmen stattfindet.

Zu meinen Auftrag­geberinnen gehören u.a. zentrale Weiter­bildungs­einrichtungen, Gleich­stellungs­stellen, SFBs und Graduierten­kollegs, Forschungs­gruppen, Institute und Fakultäten und Einzel­personen. Referenzen auf Anfrage.

 

Einzelberatung

Ganz häufig fehlt nur ein kleiner Wissensbaustein, um handlungsfähig zu werden und den nächsten Schritt zu gehen. In individuellen Anlasscoachings und mit einem umfangreichen Materialbereich, der auf eigener Forschung, Erfahrung und Weiterbildung beruht, finden wir diesen Wissensbaustein.

Manchmal hilft es, das eigene Profil zu schärfen, wenn es ein analytisches, empathisches und lösungsorientiertes Gegenüber gibt, mit dem Sie sich persönlich und professionell weiterentwickeln können. Dieses Gegenüber kann ich für Sie sein, geübt durch Beratungserfahrung seit 2006, gekennzeichnet durch eine Haltung der wohlwollenden Neutralität, um wieder neu wahrnehmen und bewerten zu können.

Und manchmal ist alles verstrickt; Karriereplanung, persönliche Anliegen und äußere Rahmenbedingungen blockieren sich gegenseitig. Trotz aller Kompetenz scheint keine Lösung in Sicht, die Zweifel wachsen. Dann helfe ich Ihnen mit einem strukturierten, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Beratungsprozess, dieses Netz anzuheben und neue Wirksamkeit und Lebensfreude zu entfalten.

Themen:

Laufbahnplanung, insbesondere für Young Scientists
Gleichstellung & Diversität
Strategie
wissenschaftliche Kreativität
Kommunikation
Stressmanagement, Resilienz, Lebensfreude

Themen:

Bewerbung
Laufbahnplanung
persönlicher Change
Vielbegabung/Scanner
Krisenkompetenz
Vereinbarkeit unterschiedlicher Lebensbereiche

Ich freue mich über Ihre Nachricht!

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Über mich

Was mich auszeichnet:

  • analytisches Denken,
  • Humor, Kreativität und die Lust am Denken über Fachgrenzen, Organsationsformen und Statusgruppen hinweg,
  • pragmatische, lösungs- und anwendungsorientierte Haltung,
  • Multiperspektivität und das Aushalten von Mehrdeutigkeiten,
  • Prozess- und Beratungserfahrung seit 2007,
  • gezielte thematische und methodische Weiterbildung sowie Supervision und
  • eigene wissenschaftlicher Laufbahn bis zur Habilitation und Tätigkeit im Wissenschaftsmanagement während der „Bologna-Phase“.

Was mich antreibt:

  • Faszination für Kooperation und Forschung über alle Fachgruppen hinweg.
  • Die Vision von Organisationen als Orte der Innovation, Wertschätzung und gesellschaftlichen Avantgarde.
  • Mitunter auch der Frust und die Defiziterfahrung: Mit dem, was wir in Händen und Köpfen haben, müsste das Leben doch auch produktiver, angstfrei und sachgerechter möglich sein als es sich zeigt.

    Meine aktuellen fachbezogenen Forschungsschwerpunkte sind:

    • Migration, Wirtschaft und Kultur in der sog. „Europäischen Expansion“, insbesondere Chinarezeption,
    • Staatsbildungsprozesse in der Vormoderne.

    Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist die Employability von Geisteswissenschaftlern. Hierzu habe ich vier Bücher veröffentlicht und führe seit 2012 einen Blog: www.brotgelehrte.de.

Vita

  • 2021 Weiterbildungen „(Selbst)Führung im Homeoffice“ und „Geschäftsmodelle im Online-Business“
  • 2019 Weiterbildung zur zertifizierten Resilienztrainerin
  • 2014 Habilitation und venia legendi für Neuere Geschichte an der Universität Paderborn, gefördert von der Gerda-Henkel-Stiftung und einem Post-Dok-Stipendium der Universität Paderborn
  • Seit 2013 selbstständig
  • Elternzeiten 2009, 2011, 2014
  • 2007-2013 Wissenschaftsmanagement am Historischen Institut der Universität Stuttgart
  • 2006-2007 Postdokstipendiatin im DFG-Graduiertenkolleg „Archiv-Macht-Wissen“ an der Universität Bielefeld
  • 2005 Promotion in Neuerer Geschichte an der Universität Paderborn, gefördert von der Weidmüller-Stiftung
  • 2002-2007 selbstständig (teils in Nebentätigkeit) als freie Kuratorin und wissenschaftliche Lektorin
  • 2002 Magisterabschluss in den Fächern Neuere und Neuste Geschichte, Kulturwissenschaftliche Anthropologie und Medienwissenschaften an der Universität Paderborn

Mitgliedschaften:

  • BNI
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.
  • Thesis e.V.
  • BücherFrauen e.V.

Workspace

Der Beratungs- und Workshopraum ist auf dem wunderschönen Alten-Beyne-Hof in Salzkotten. Hier finden Sie Ruhe und Konzentration. Das weitläufige Gelände mit alten Baumalleen und Zugang zur Lippe läd zu philosophischen Spaziergängen und Denkarbeit unter alten Bäumen ein.

Sie können den Raum auch für eigene Arbeitsphasen nutzen, etwa, wenn es im Home-Office zu eng wird oder Sie eine Online-Veranstaltung nicht in Ihren Privaträumen besuchen möchten. Eine vollständig ausgestattete Küche erlaubt angemessene Pausen.

Beratungs- und Workshopraum: Holsener Straße 62, 33154 Salzkotten.

Menü