Workshop-Angebote

Sie suchen nach einer Dozentin mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der akademischen Lehre, Weiterbildung und individuellen Beratung? Sie brauchen eine Workshopleiterin, die auch digitale Formate anbietet? Sie möchten gezielt Ihre Programme im Career Service, in der Personalentwicklung oder im Bildungsangebot Ihrer Abteilung ergänzen? Dann sind meine Workshops genau das Richtige für Sie!

Digitalisierung als Laufbahnchance für Geisteswissenschaftler*innen

Begeisterungsfähigkeit und Resilienz als professionelle Kompetenzen

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Gerne mache ich Ihnen ein passendes Angebot!

Digitalisierung als Laufbahnchance für Geisteswissenschaftler*innen

Online-Workshop mit synchronen und asynchronen Phasen, 1-Tages-Workshop, 2-Tages-Workshop

Ob Lehre, Forschung, Kulturarbeit, öffentliche Verwaltung, „irgendwas mit Medien“ – große Teile der beruflichen Praxis von Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen haben eine digitale Dimension. Auch die Arbeitsprozesse und Stellenprofile haben sich infolge von Technisierung und Digitalisierung verändert. Neue Berufe sind entstanden, in denen digitale Kompetenzen die fachlichen Aufgaben verändern, ergänzen, teils auch verdrängen und ersetzen.

Die Idee zu dieser Veranstaltung kam mir in meiner Lehre im Fach Geschichte. Ich wunderte mich, warum die Studierenden auf einfache Kontextfragen nicht antworteten; denn selbst, wenn sie es nicht wussten, hatten sie doch ein Smartphone dabei, auf dem sie manches rasch nachschauen könnten. Es musste am Setting liegen; es schien bis April 2020 in den meisten geisteswissenschaftlichen Studienkontexten mindestens unüblich, wenn nicht verpönt, Technik und digitale Inhalte einzusetzen und zu nutzen, vielleicht mit Ausnahme von PowerPoint und Word und mit Ausnahme von Veranstaltungen, die auf „Digital Humanities“ verwiesen.

Dieser weitgehende Nicht-Einsatz von digitalen Verfahren und Inhalten und auch der Nicht-Einsatz von Technik entspricht allerdings nicht der beruflichen Praxis von Absolvent*innen, und zwar sowohl in fachaffinen Berufen und Laufbahnen als auch bei einem Wechsel in andere, nicht-geisteswissenschaftliche Arbeitszusammenhänge.

Darum arbeiten wir in diesem Workshop aus praktisch-pragmatischer Perspektive zu folgenden Leitfragen:

  • Welche digitalen Arbeitsweisen und Tools gibt es in der beruflichen Praxis von Geisteswissenschaftler*innen?
  • Wie ändern sich berufliche Praxis, Berufsbilder und Anforderungen aufgrund des Fundamentalprozesses „Digitalisierung“?
  • Welche digitalen Kompetenzen sind wofür notwendig und woher bekommen Sie sie?
  • Was ist Ihr individuelles digitales Profil und wie können Sie es kommunizieren?
Digitalisierung

Formate:
Eintägig, zweitägig, online, Projektseminar

Zielgruppe:
Studierende und Graduierte der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften

Interesse geweckt?

Resilienz und Begeisterungsfähigkeit als professionelle Kompetenzen

Online-Workshop oder individuelle (Online-)Beratung

Resilienz und Stressmanagement sind en vogue und aufgrund der Vielzahl der Belastungen unter sich ständig ändernden Rahmenbedingungen derzeit auch ein pragmatischer Bedarf. In diesem Workshop begegnen wir auf der ersten Ebene genau diesem pragmatischen Bedarf und erarbeiten ein für Sie passendes Set an Werkzeugen um Maßnahmen, um unter erschwerten Bedingungen Stress zu erleichtern und Resilienz aufzubauen und zu pflegen.
Darüber hinaus mag aber auch die Allgegenwart von Schlagworten wie Resilienz, Stress, Achtsamkeit das negative Empfinden verstärken und die Wahrnehmung der eigenen Potenziale unnötig reduzieren. Darum sind meine „Resilienz“-Workshops um eine zweite Perspektive erweitert: Mitunter liegen Lösungen eben nicht in der Entschleunigung, Entspannung und in gefühlten Wirklichkeiten. Wir können vielmehr auch unsere geistigen Ressourcen einsetzen: Begeisterung, Willenskraft, Leistungsfähigkeit, Analyse, Planung, Geschwindigkeit, körperliche Kraft, die Entscheidung, energisch und mit Freude Pläne in Taten umzusetzen. Wir können Resilienz auch aufbauen, indem wir uns als selbstwirksam und strömend warm erleben. Darum gilt (unter Berücksichtigung Ihrer aktuellen Konstitution) die zweite Ebene des Workshops den Kräften, die es Ihnen erlauben, zu wachsen – sogar über sich hinaus, und aus diesen Kräften Zukunft zu gestalten.

Workshops und Coachings enthalten stets folgende Elemente:

  1. Ist-Zustand:
    gegenwärtige Konstitution, Bedarf & Wünsche, Ressourcen, Vorerfahrungen und Definitionen von Resilienz, Stress und Leistung, Zieldefinition.
  2. Wissen:
    Werkzeuge und Maßnahmen zum Aufbau von Resilienz und Leistungskraft und zum Stressmanagement, Informationsmaterial, Medien und Literatur, Netzwerke und Bildungsangebote.
  3. Mit Wissen zum Handeln:
    Auswahl von Werkzeugen, Maßnahmen und Handlungsfolgen passend zu Ihrem Ziel und Ihren Ressourcen, Klärung der Erfolgskriterien: Woran werden Sie erkennen, dass Sie auf dem richtigen Weg sind? Woran werden Sie erkennen, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben? Festlegung der nächsten drei Schritte. Prozessplan.

Die inhaltliche Auswahl der und die Festlegung der Arbeitsmethoden erfolgt nach Absprache mit Ihnen. Wir berücksichtigen das Vorwissen, die Gruppengröße, das Arbeitssetting online/präsenz/hybrid, Ihren spezifischen Arbeitskontext und bevorzugte Themen.

„Jeder Tag, den du nicht nur erträgst, ist ein Tag mehr gelebt“, schenkte mir eine Bekannte als Leitmotiv für diesen Workshop.

Inhalte nach Absprache:

  • Resilienz als Wert im beruflichen Alltag
  • Leistungsfreude und Willenskraft kultivieren
  • Quellen für Widerstandskraft im beruflichen Alltag erkennen
  • „Motive finden“ – auf dem Weg zur intrinsischen Motivation
  • Stressmanagement unter Krisenbedingungen entwickeln und pflegen
  • Abschied und Trauerarbeit, wenn Pläne und Träume platzen
  • Salutogenese
  • Besonderheiten beim Resilienztraining mit Wissenschaftler*innen und Hochbegabten: Modulierung unterschiedlicher Geschwindigkeiten, Kritik- und Reflexionsbedürfnis, ggf. soziale Außenseiterrolle
  • einen guten Umgang mit negativen Gefühlen (anderer) etablieren
  • Begeisterung und Energie in Phasen der Neuorientierung und Qualifikation entwickeln und pflegen
Resilienz

Formate:
Online-Workshop oder individuelle (Online-)Beratung

Zielgruppe:
Doktorand*innen, Post-Docs und Professor*innen

Personen mit Führungsverantwortung

Interesse geweckt?

Kontakt

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Gerne mache ich Ihnen ein passendes Angebot!

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Dr. Mareike Menne
Telefon: 0172-5263877
E-Mail: brief@mareikemenne.de

Menü