Zeit

Natürlich kann man Zeit „managen“. Aber eigentlich wird das ihr und Ihnen nicht gerecht. Die professionelle Beschäftigung mit der Zeit verbindet unmittelbar organisatorische Aufgaben mit Fragen nach Sinn, Wohlbefinden, Wahrnehmung und Identität.

Die Arbeit mit der Zeit konkretisiert sich darum z.B. in

  • Prozessdesign, das nicht nur die Gegenwart fokussiert, sondern aus der Vergangenheit entsteht und auf die Zukunft ausgerichtet ist,
  • Prozess- und Produktdesign, das synchrone und asynchrone Arbeitsweisen angemessen einplant
  • Stressmanagement: den destruktiven, krankmachenden Stress vermeiden, den produktiven, leistungsfördernden Stress nutzen, Resilienz aufbauen,
  • Geschwindigkeit steuern: Geschwindigkeiten in Teams wahrnehmen und harmoniseren; eigene Rhythmen und Geschwindigkeiten als Werkzeug nutzen,
  • zeitbezogene Verhaltensweisen trainieren: Geduld, Beharrlichkeit, Durchhaltevermögen, nachhaltige Planung, Gedächtnis, Nachwuchsförderung, Agilität

Beispiele aus meiner Arbeit:

  • Workshops und andere Arbeitsformate zu agilem Zeitmanagement und Stressmanagement für akademische Nachwuchskräfte und High Potentials
  • Prozessbegleitung Synchronisierung und zeitliche Harmonisierung eines interkulturellen Teams
  • individuelles Resilienzcoaching, auch für die besonderen Bedürfnisse von Vielbegabten und Hochsensiblen
  • Zukunftsarchiv OWL, gefördert vom Heimatscheck NRW
  • Anleitung und Begleitung individueller Biografiearbeit von Führungskräften zum Verstehen und Gestalten des eigenen Führungsstils
  • historische Forschung in den Gebieten Staatsbildungsprozesse, interkulturelle (wirtschaftliche) Begegnung (China und Europa), Frauengeschichte, westfälische Regionalgeschichte, mehrfache Förderung und Auszeichnung
Menü